Hilfe!
Hilfe!

Hilfe!

Einige Gruppen, die am Karneval der Kulturen teilnehmen, haben bisher von der GSG Berlin über die Werkstatt der Kulturen kostenlos Lagerfläche zur Verfügung gestellt bekommen.

Diese Lager müssen bis zum 31. Dezember 2014 geräumt werden.

Amasonia allein hat hunderte von Karnevalskostümen zur Ausstattung der Teilnehmer beim Karneval der Kulturen, für die wir dringend eine neue Bleibe benötigen.

Wer kann uns kostenfrei einen trockenen Lagerraum mit 30-50 qm zur Verfügung stellen?

Wir brauchen ganz, ganz dringend einen neuen Ort, um Kostüme, Accessoires etc. lagern zu können.

Kreuzberg, Wedding, Moabit, Schöneberg, Charlottenburg – egal! Hauptsache mit guter Anbindung an den ÖPNV. Sonst bleibt uns wirklich nichts anderes mehr übrig, als alles zu verbrennen oder dem Müll zu überantworten.

Das aber würde dem definitiven Ende unserer Teilnahme am Karneval der Kulturen gleichkommen. Dies gilt auch für die vielen anderen Gruppen, die sich in ähnlicher Lage befinden.

Wir danken im Voraus jedem, der unseren Hilferuf ernst nimmt und tatkräftig nach Lösungen sucht!

Die Politik, die Stadtverwaltung, die Stadtoberen – sie alle haben mal wieder versagt. Sie können sich leicht mit fremden – unseren – Federn schmücken, jedoch vermögen sie es nicht, dafür genügend Lagerfläche zur Verfügung zu stellen.

Viele profitieren von diesem Event – die eigentlichen Akteure indes werden mit ihren Problemen allein gelassen. Das Geld verdienen andere. Die Stadt lässt sich von der Presse feiern und vergisst, wem sie diesen Imagegewinn zu verdanken haben.

Zurück