Escola de Samba – AMASONIA
Escola de Samba – AMASONIA

Escola de Samba – AMASONIA

Erste Sambaschule Berlins, gegründet 1997

G.R.E.S. Unidos da Amasonia

Alegria e a nossa filosofia

Freude ist unsere Philosophie – es klingt banal, ist aber nichts weniger als eine Lebenshaltung.

‘97 fing alles an – rasant, fulminant und groß. Fast 450 Akteure brachte Sonia de Oliveira mit ihrer Sambaschule AMASONIA auf die Straße. Unterteilt in 12 Gruppen mit einer jeweils eigenen Kostümierung und Choreografie – und einer Bateria.

Das war zur zweiten Ausgabe des Karneval der Kulturen.

Logistisch, designerisch und organisatorisch eine gewaltige Herausforderung. Zustande kam eine von Samba-Rhythmen getragene Revue der realen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse Brasiliens.

Die Samba Schule hat alle Höhen und Tiefen erlebt – aber es geht immer weiter!

Unterschiedliche Altersklassen, Nationalitäten und Hautschattierungen vereint. Viele reden von Multikulturalität – AMASONIA lebt sie.

AMASONIA lehnt sich stark an die Sambaschulen Rios an: G.R.E.S. steht für Grupo Recreativo de Escolas de Samba. In diesem Dachverband der Sambaschulen ist AMASONIA eingetragenes Mitglied.

Die Samba Schule AMASONIA hat keinen festen Standort mehr. Sie kommt temporär zu Events und natürlich zu den Vorbereitungen zum alljährigen Karneval der Kulturen in Berlin zusammen und veranstaltet darüber hinaus Workshops und Workouts. Termine und Aktivitäten werden auf dieser Seite unter Aktuell bekannt gegeben und über Facebook kommuniziert.


Jeder kann mitmachen – von 9 – 99!

Zurück